IG Metall Darmstadt
http://www.igmetall-darmstadt.de/jugend/jav/
18.11.2017, 01:11 Uhr

JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretungen) in den Betrieben

Die JAV - Was ist das?

  • Die Jugend- und Auszubildendenvertretung im Betrieb
  • Sie wird alle zwei Jahre neu gewählt.
  • Eine JAV kann in einem Betrieb ab fünf Azubis unter 25 Jahren und/oder ab fünf ArbeitnehmerInnen unter 18 Jahren gewählt werden.

Wer darf gewählt werden?

  • Azubis und ArbeitnehmerInnen, die das 25. Lebensjahr noch nicht erreicht haben

Wer darf wählen?

  • Alle ArbeitnehmerInnen unter 18 Jahren
  • Alle Azubis unter 25 Jahren

Die JAV ist wichtig, weil...

  • sie die Interessenvertretung aller Auszubildenden und Jugendlichen ist.
  • sie die Einhaltung der gesetzlichen Verordnungen, Betriebsvereinbarungen und gültigen Tarifverträgen kontrolliert.
  • sie eine beratende Rolle bei Problemen mit dem Betrieb bzw. den Kollegen einnimmt und als Schlichter agiert.
  • sie Euch über Eure Rechte und Pflichten informiert und sich für diese einsetzt.
  • sie sich außerdem für Eure Übernahme und Arbeitsbedingungen stark macht.

JugendvertreterInnen sollen Personen werden, denen Du vertrauen kannst und die in der Lage sind, all diese Aufgaben zu bewältigen. Darum ist es wichtig, dass Du zu den Sprechstunden der JAV und den Jugendversammlungen gehst. Dort kannst Du Dir ein genaues Bild von den Personen machen, die Dich und Deine Interessen vertreten.

Wichtig ist natürlich auch, dass Du selbst zur Wahl gehst. So kannst Du einerseits beeinflussen, wer in die Jugendvertretung gewählt wird und andererseits den Rücken der Jugendvertretung stärken. Denn je höher die Wahlbeteiligung, umso höher ist das "Standing" der JAV im Betrieb.

Wenn Dich das alles neugierig gemacht hat, Du mehr darüber wissen möchtest und aktiv an der Arbeit und Projekten der JAV interessiert bist, melde Dich doch einfach bei deiner JAV. Für weitere Fragen rund um das Thema Jugend- und Auszubildendenvertretung - auch wenn du in deinem Betrieb noch keine JAV hast - kannst Du Dich gern auch bei unserem politischen Sekretär für die Jugend, Daniel Bremm, melden.


Drucken Drucken